Blog

Eindringliches Bild der NS-Kunstpolitik

In der Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt. Ein Kunsthändler im Nationalsozialismus“ sind 200 Werke aus dem Kunstfund Gurlitt nun auch in Berliner Gropiusbau zu sehen. Die Kulturstaatsministerin erklärte zur Eröffnung, die Ausstellung sei „eine aktuelle Standortbestimmung unseres Bemühens um Aufklärung.“

Powered by WPeMatico

0
  Related Posts

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden